Silvester alleine – das hilft gegen den Silvester-Blues

Ist es nicht traurig? Andere feiern als glückliches Pärchen in ein neues Jahr, während du alleine bist?

Vor allem für junge Erwachsene ist dieses Szenario ein absoluter Albtraum: Da keiner der Freunde Zeit hat und sich auch im Familienkreis kein gemeinsames Hineinfeiern in das neue Jahr ergeben hat, ist man mit der Situation konfrontiert, Silvester alleine verbringen zu müssen.

Silvester ist ein recht symbolträchtiges Fest: Man verabschiedet sich mit jeder Menge Knallerei vom alten Jahr und wünscht sich selbst (Neujahrsvorsätze) und allen anderen Menschen alles Gute für das neue Jahr. Es ist daher für viele Betroffene ähnlich schlimm, Silvester alleine verbringen zu müssen, als würde man Weihnachten alleine feiern.

Diejenigen, die es schon einmal erlebt haben, wissen, dass es gar nicht so traurig ist, Silvester alleine zu feiern: Mit ein paar Gläschen Sekt macht man es sich gemütlich, ordert vielleicht eine Pizza vom Italiener und sieht sich im Fernsehen den Jahresrückblick an. Möglicherweise hat man gerade einen Flirt, mit dem man etwas simst. Vielleicht ruft um 0:00 Uhr der eine oder andere Bekannte an, oder auch “nur” die Mutter.

Auch mit unseren Ideen für Silvester, die wir dir in diesem Artikel vorstellen, hast du genügend Inspiration, um die Silvesternacht ausgiebig zu feiern, auch dann, wenn du alleine bist.

Doch ein bisschen traurig ist und bleibt es, Silvester alleine zu verbringen.

Das Alibi für Silvester – oder sollte man dazu stehen, dass man Silvester alleine verbringt?

Besonders dann, wenn man in einer Firma arbeitet, in deren jungem Team der Einzelne stets Eindruck schinden muss, um von den Kollegen nicht komplett infrage gestellt zu werden, ist es für den Einzelnen häufig ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man dazu steht, Silvester alleine zu verbringen: Die eine Kollegin feiert Silvester mit ihrer Freundin im Ski-Urlaub, der flippige Kollege aus der IT freut sich schon jetzt auf die romantische Silvesternacht mit seiner Freundin. Und die kinderreiche Mitarbeiterin aus der Redaktion macht sich bereits Sorgen um die vielen Böller, die ihre Kinder und ihr Mann zünden wollen. Nur du stehst ganz alleine da. Entweder bist du Single, oder du lebst in einer zerrütteten Ehe, und dein Mann oder deine Frau feiert mit den eigenen Kumpels oder muss arbeiten.

Nur wenn du zu den ganz “Coolen” aus deiner Abteilung gehörst, kannst du sagen, du würdest Silvester vorsätzlich alleine feiern. Doch wird man dir dies abkaufen, wenn du jemand bist, der einen solchen Artikel wie diesen hier liest?

Zurück zur Frage: Sollte man den Kollegen gegenüber dazu stehen, dass man an Silvester alleine ist? Unser Tipp: Nein. Überlege dir entweder eine Ausrede, oder sorge dafür, dass du Silvester tatsächlich gemeinsam mit anderen Leuten verbringst. Abhilfe schafft entweder die Teilnahme an einem Event in deiner Stadt oder eine Kleinanzeige, anhand der du Leute finden kannst, denen es so ähnlich geht wie dir. (Damit es nicht bei einem Treffen zu Silvester bleibt, solltet ihr euch in letzterem Fall natürlich schon vorher ein paar Male treffen, um herauszufinden, ob die Chemie stimmt.)

  • Events in deiner Stadt: Bist du Single, kannst du dich umsehen, was an Silvester in deiner Stadt geboten ist. Auch wenn du schüchtern bist: Überwinde dich, und nimm an einem dieser Events teil. Falls dir keine dieser angebotenen Aktivitäten zusagt, findest du ganz unten Tipps, wie du den 31.12. auch dann, wenn du ihn alleine verbringst, zu einem richtig tollen Tag machst!
  • Wenn du Haustiere hast und zuhause bleiben musst: In diesem Fall ist deine Anwesenheit zuhause auf jeden Fall gefragt, vor allem bei neuen Haustieren, oder wenn du weißt, dass deine Katze, deine Kaninchen bzw. deine anderen Haustiere sensibel auf den Silvester-Krach reagieren.

Eine Frage solltest du dir jedoch auf jeden Fall stellen: Kann es sein, dass du vielleicht in der falschen Firma bist? Du bist sofort unten durch, wenn du dazu stehst, dass du Silvester alleine verbringen wirst? Oder du fühlst dich bereits jetzt als Außenseiter des Teams, weil du eine Notlüge erfinden musst, damit es gerade noch so durchgeht? Möglicherweise bist du in einer anderen Firma besser aufgehoben. Klar ist allein diese Problematik kein triftiger Grund dafür, deinen Job zu kündigen. Doch wird es dich auf lange Zeit nicht glücklich machen, wenn du dir für die unterschiedlichsten Situationen, in denen du die Zeit alleine verbringst, Notlügen ausdenken musst. Vielleicht hast du die Gelegenheit, ins Homeoffice zu wechseln oder bei einer Firma zu arbeiten, in der weniger “coole” Leute arbeiten? Willst du überhaupt zu den “coolen” Leuten gehören?

Doch meistens liegt es nicht nur an den mitleidigen Blicken der Kollegen, dass es einen stört, an Silvester alleine zu sein:

Alleine ins neue Jahr zu starten macht dich traurig?

Die Freundin, mit der du eine gemeinsame Aktivität für Silvester vereinbart hast, hat dir am 30. Dezember abgesagt? Oder es hat sich von vorneherein nichts ergeben, da du dieses Jahr mit allen im Clinch bist oder sich einige wichtige Menschen von dir abgewandt haben, vielleicht aufgrund neuer Freunde? Besonders tragisch ist es, wenn man Silvester alleine verbringt, da gerade eine Beziehung in die Brüche gegangen ist.

Ein Beispiel:

Maike, 32, wurde am 23. Dezember von ihrem Freund verlassen. Er gestand ihr, sie seit einem halben Jahr mit einer anderen Frau zu betrügen, bei der er jetzt einziehen werde. Für Maike bricht die ganze Welt zusammen. Gerade im emotionsgeladenen Dezember rückt ihr Verlobter mit der Sprache raus! Dass ihr Freund ein so perfekter Lügner gewesen ist, stellt für sie sehr vieles infrage, und sie ist sich unsicher, ob sie jemals wieder einem Menschen wird trauen können. Es ist ein Cut in ihrem Leben, und sie findet es sehr traurig, dass das neue Jahr mit einer so unliebsamen Erkenntnis beginnt: Man kann niemandem vertrauen, außer sich selbst!

Diese Dinge kann man mit fremden Menschen an Silvester unternehmen

Ob aufgrund der Nachfragen von Kollegen, Verwandten, oder aufgrund deiner eigenen Wünsche: Du hast dich dazu entschlossen, Silvester mit fremden Menschen zu verbringen? Beispielsweise hast du diese Person(en) über eine Kleinanzeige kennengelernt, oder auch durch Zufall im Alltag? Diese Dinge könnt ihr miteinander machen, dabei jede Menge Spaß haben und einander kennenlernen:

  • Gesellschaftsspiele: Je nachdem, wer welches Gesellschaftsspiel mag, ist alles erlaubt, was den Teilnehmenden gefällt. Beispielsweise UNO, Schach, Rummikub… Eine lustige Idee für eine Silvesternacht, in der ihr eure Freundschaft vertiefen könnt: Wahrheit oder Pflicht
  • Bleigießen: Auch dieses Spiel ist für einen heiteren Abend mit Fremden geeignet. Anhand der gegossenen Figuren können Rückschlüsse auf die eigene Zukunft geschlossen werden. Sets zum Bleigießen gibt es hier
  • Bowle trinken: Damit die Silvesternacht nicht in emotions- oder tränenreichen Gesprächen eskaliert, da einer von euch zu viel von der Bowle getrunken hat, bietet es sich an, eine alkoholarme Bowle zuzubereiten. Füge der Bowle einfach etwas mehr Fruchtsaft oder Tee bei.

Bestimmt fallen euch noch weitere Ideen ein, wie etwa das Feuerwerk betrachten, die Katze beruhigen oder einander einfach richtig gut kennenlernen!

Silvester so richtig alleine verbringen – so nutzt du die Silvesternacht für den Start in ein besseres Jahr

  • Was du im Vorfeld tun solltest: Kaufe alles ein, was du am Silvesterabend benötigst! Das können die Utensilien für ein tolles Schaumbad inklusive Peeling sein oder auch die Zutaten für ein feines Chili con carne. Auch kannst du dich bereits jetzt erkundigen, was an Silvester im TV läuft. Oder du suchst dir einen bzw. mehrere der tollen kostenlosen Filme von Prime Video oder anderen Anbietern aus.
  • Am Silvesternachmittag kannst du unangenehme Dinge erledigen: Mache deine Wohnung fit für das neue Jahr! Gibt es Unterlagen, die ausgemistet werden müssen? Fensterbretter, die abgestaubt werden sollten? Auch die Oberseite des Kleiderschrankes gibt so einiges her: Vergessene Kleinteile und bestimmt jede Menge Staub! Mit großer Sicherheit fällt dir so einiges ein, das du tun kannst, damit deine Wohnung und die damit verbundene Atmosphäre bereit für ein neues, viel besseres Jahr sind!
  • Gute Vorsätze für das neue Jahr: Wann du deine Vorsätze für das neue Jahr fasst, bleibt natürlich dir selbst überlassen. Wahrscheinlich sind dir bereits Anfang Dezember einige Ideen für gute Neujahrsvorsätze eingefallen. Wichtig ist es, aus alten Fehlern zu lernen: Silvester alleine zu verbringen kann man am besten nutzen, indem man sich überlegt, was man im kommenden Jahr alles anders machen möchte. Sinnvolle Anregungen dazu findest du hier.

Der Silvesterabend

  • Peeling: Schrubbe alle alten Hautschüppchen ab und befreie dich damit auch symbolisch vom Dreck des alten Jahres! Neue Freunde finden? Oder ein Fernstudium? Eine volle Badewanne mit viel Schaum lädt dich dazu ein, dir auszumalen, was du im neuen Jahr alles tun möchtest.
  • Ein schönes Menü für sich selbst vorbereiten: Auch wenn man diesen letzten Tag des Jahres allein verbringt, bedeutet das nicht, dass man sich keinen Aufwand für ein schönes Dinner machen sollte. Wer also Spaß daran hat, zu kochen, der kann sich trotzdem eine Weile in die Küche stellen und etwas Feines zubereiten.

Die Silvesternacht

  • Ob heute ein Filme- oder Showmarathon angesagt ist, bleibt deinem Geschmack überlassen. Wer weniger romantisch veranlagt ist, kann ein Silvester alleine auch dazu nutzen, etwas Sinnvolles zu tun. So startest du mit ein paar Verpflichtungen weniger in ein neues Jahr.
  • Vergesse nicht, Kontakte zu pflegen! Jeder freut sich, wenn er oder sie an Silvester etwas von dir hört. Wenn derjenige dich bisher nur am Rande bemerkt hat, wird er dich nach einer Silvester-Nachricht in seinem Gedächtnis speichern! Schüchternheit ist an diesem Tag komplett fehl am Platz, denn wer sich an Silvester meldet, zeigt, dass er jemanden mag.

Fazit: Meistens ist Silvester weniger schlimm als gedacht

Auch wenn man Silvester komplett alleine verbringt, verläuft es meist nicht so dramatisch oder tränenreich, wie man es sich vorgestellt hat: Wer die Nacht in der eigenen Wohnung verbringt, mag vielleicht dankbar sein, sich im Warmem aufhalten zu dürfen. Hätte man die Nacht mit anderen Leuten verbracht, so hätten diese wahrscheinlich erwartet, dass man gemeinsam nach draußen geht. Und dort ist es nicht nur kalt, sondern auch das Risiko, von einem der gefährlichen Böller getroffen zu werden, ist wesentlich größer. Hat man etwa eigene Haustiere, so gestaltet sich die Silvesternacht meist ohnehin nicht dramatisch: Man muss die Katze beruhigen oder das Kaninchen mit Leckerlis von dem Lärm ablenken.